Warum Japan gerade genau das Richtige für uns ist

20181218_202853 2

Nein! Wir sind über Weihnachten nicht in Deutschland. Doch ja, wir halten auf dem Bild trotzdem deutschen Glühwein in der Hand und ja .. wir sind zeitlich mit diesem Beitrag ganz schön hinterher. Doch das ist egal, denn wir sind im Dezember in Tokio gelandet und es war nach Indien die beste Entscheidung! Warum? Das verraten wir dir gerne. 

#Flashback: Wir sitzen für die nächsten zwei Stunden in unserem ersten japanischen Langstreckenbus von Tokio nach Fujiyoshida und es ist einfach wunderschön und perfekt! Gerade fühlt es sich an wie die schönste Busfahrt unseres Lebens. Zumindest jedoch die schönste seit Beginn unserer Weltreise. Warum? 

Weil der Busfahrer nicht ballert wie ein Wahnsinniger. Stattdessen fährt er ruhig um die Kurven, lenkt mit seinen weiß behandschuhten Händen sanft das Lenkrad, und sein blauer Schaffner-Hut wippt direkt vor uns seicht auf und ab. 

20181219_173706
Unsere erste Busfahrt durch Japan. Es ist der pure Genuss!

Im Bus herrscht eine angenehme Temperatur und es ist still. So leise. Keine Musik dröhnt knarzig und schrill aus Lautsprechern direkt über unseren Köpfen. Es ist so leise, dass wir flüstern, um den einzigen anderen Fahrgast nicht aufzuwecken. Aber selbst wenn hier mehr Japaner mitfahren würden – es wäre genauso still.

 


DER KONTRAST KÖNNTE NICHT GRÖSSER SEIN


Wir genießen diesen Moment gerade so sehr, denn uns sind die gar nicht so weit zurückliegenden Busfahrten in Indien noch zu gut in Erinnerung geblieben. Die Busfahrer ballerten so über Speedbumps, dass wir mit dem Kopf gegen die Decke schlugen und unsere Mägen zusammengestaucht wurden. Und das direkt nach unserer Lebensmittelvergiftung. Die ganze Geschichte findest du im 🎥 WELTREISE VLOG #76: Lebensmittelvergiftung und Varanasi in 24 Stunden. Das reicht uns …

Die Fahrer jagten völlig übermüdet auf der Überholspur an den anderen Fahrzeugen vorbei und scherten so scharf wieder ein, dass wir in unseren Betten (ok, das war schon episch: Doppelbetten in indischen Bussen!) hin- und herrutschten. Die Klimaanlage pustete uns staubige oder eisige Luft auf unsere Köpfe oder sie funktionierte dann gar nicht mehr. Schlaflos in Indien.

Doppelbetten im Bus? YES! 🎥 WELTREISE VLOG #70: Es läuft nicht alles nach Plan. Unsere erste Nachtfahrt in Indien

 


❤️ JAPAN ❤️


Und überhaupt. Japan hat nach fünf Tagen in der Hauptstadt Tokio bereits unser Herz erobert und wir hören uns so oft sagen „es war genau richtig hierher zu kommen!“

Wie ihr aus dem letzten Blogbeitrag (📖 BLOG: Und wie war’s in Indien? Hier unsere Antwort) bereits wisst, haben uns die letzten Tage in Indien den Rest gegeben. Wir haben uns einen Monat lang wacker durchgekämpft, sind tapfer auf die Straßen getreten, haben uns an Verkäufern vorbeigeschlängelt und Rikscha-Fahrern (mal mehr, mal weniger) geduldig erklärt, dass wir KEINE Rikschas bräuchten. Doch zum Ende hin hatten wir genug von diesem ewigen und extrem lauten Gehupe, dem Angeglotzt werden, der rücksichtslosen Fahrweise und dem Essen. 

Und jetzt Japan. In Japan gibt es all das, was uns genervt hat, einfach nicht!! 

20181219_115926 2.jpeg
Mit fettem Backpack über die bekannteste Kreuzung der Welt in Shibuya. Menschenmassen laufen hier jeden Tag während der Grünphase über die Straße. Trotzdem wird hier nicht gedrängelt.

Statt uns auf den Straßen beweisen zu müssen, können wir hier unbehelligt über Tokios sauberen Bürgersteigen laufen. Niemand beachtet uns. Niemand! Uns folgen keine Blicke. Wir fühlen uns, als würden wir hierher gehören, denn wir werden einfach ignoriert – und genau das ist das beste Gefühl, dass es gerade gibt. Wer hätte jemals gedacht, dass das der größte Wohlfühlfaktor überhaupt für uns auf Reisen sein wird? Und es gibt feste Preise .. was für ein Luxus! Wir sind keine wandelnden Portemonnaies mehr, deren Bestimmung es ist, abgezockt zu werden.

Und es kommt noch besser! Oben drauf gibt es noch gewärmte Toilettenbrillen und flauschige, dicke Decken im Hostel. Es ist so ruhig. Hier wird nicht gedrängelt, denn die Japaner achten extrem darauf, niemandem im Weg zu stehen oder in den Weg zu laufen. Wir müssen kein wachsames Auge auf unsere Wertsachen haben. Hier wird einfach nicht geklaut. Jeder ist freundlich. Extrem freundlich! So zuckersüß freundlich!

Es ist alles so sauber! Selbst öffentliche Toiletten duften immer wie frisch poliert und mit einem Knopfdruck erklingt Vogelgezwitscher oder der Klang einer Klospülung und überspielen die eigenen Toiletten-Geräusche. Wir entdecken Pokemon- und Dragon-Ball-Z-Artikel in den Läden … oooh Kindheitserinnerungen! … wir stoßen auf Panda-Sushi-Maker!! und werden zu Manga-Figuren.

Wir lieben es so sehr!!

IMG_7691
Wie genial! Manga-Fotobox mit Maxi, einem Freund von Przemek!

Plus: Weihnachtsflair! *ja, wir sind ganz schön hinten dran mit unseren Blogs & Vlogs :D* So fern von der Heimat wollten wir dann doch ein bisschen Vertraut- und Heimeligkeit. Kälte. Weihnachtsmusik. Weihnachtsmarkt. Und genau das erwartete uns hier in Japan!! 

Bildschirmfoto 2019-03-31 um 14.42.31
Wir kriegen sogar unseren Glühwein auf einem deutschen Weihnachtsmarkt in Japan!! (Ropongi Hill, Tokio)

KURZ: WIR SIND GENAU ZUR RICHTIGEN ZEIT IM RICHTIGEN LAND!

 


Und hier findest Du unsere ersten WELTREISE VLOGS aus Japan:
🎥 WELTREISE VLOG #77:
Erster Eindruck Tokio: Über Pokemon-Socken, Ramen und Shibuya-Crossing

🎥 WELTREISE VLOG #78:
Weihnachtliches Tokio: Überraschend vertraut und angenehm fremd

2 Gedanken zu „Warum Japan gerade genau das Richtige für uns ist

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s