Japan: Atombombe über Hiroshima

Bildschirmfoto 2019-05-13 um 22.10.02.jpeg

6. August 1945, 8:15 Uhr. Das US Militär warf die Atombombe über Hiroshima ab. 74 Jahre später stehen wir genau an diesem Ort. Er macht uns betroffen.

Von Osaka aus reisen wir weiter nach Hiroshima. Sicherlich sagt dieser Name jedem etwas. Hier wurde das erste Mal eine Atombombe im Krieg eingesetzt. Am 6. August 1945 warf das US Militär eine Nuklearbombe über Hiroshima ab, am 9. August folgte eine zweite auf Nagasaki. Es waren die ersten und einzigen Male, dass Nuklearwaffen gegen die Menschheit eingesetzt wurden. Die Zerstörung war verheerend.

Vor unserem inneren Auge steigt ein Atompilz auf, wie er schon unzählige Male im Fernsehen gezeigt wurde.

IMG_9344 2.jpeg
Aufnahme des ersten Nuklearwaffentests der Sowjetunion am 29. August 1949. Damit endete das US Nuklearmonopol. Das atomare Wettrüsten begann.

KRIEG IST DIE ZERSTÖRUNG DES MENSCHLICHEN LEBENS


War is the work of man.
War is destruction of human life.
War is death.

To remember the past is to commit oneself to the future.
To remember Hiroshima is to abhor nuclear war.
To remember Hiroshima 
is to commit oneself to peace.




Krieg ist das Werk des Menschen.
Krieg ist die Zerstörung des menschlichen Lebens.
Krieg ist Tod.

Sich der Vergangenheit zu erinnern bedeutet, sich der Zukunft zu verpflichten.
Sich an Hiroshima zu erinnern bedeutet, den Atomkrieg zu verabscheuen.
Sich an Hiroshima zu erinnern bedeutet, sich für den Frieden einzusetzen.


Worte des Papst John Paul II, die den Besucher des Friedensmuseum direkt im Eingangsbereich erwarten.

Direkt daneben tickt ein Timer.

Bildschirmfoto 2019-05-22 um 20.58.49.jpeg
Anzahl der Tage seit dem letzten Kernwaffentest (Stand 03.01.2019)

Was? Nur? Das war uns nicht bewusst. Wer die letzten Tests durchgeführt hat? Die USA am 13. Dezember 2017. Krass.


FEUERBALL


Unsere nächsten Stunden im Friedensmuseum in Hiroshima sind gefüllt mit bewegenden Bildern, erschreckenden Fakten und Informationen, die nachdenklich machen.

Ein Ausstellungsstück nimmt uns besonders mit. Es ist das Dreirad eines kleinen Jungen, auf dem er vor dem Haus seiner Eltern auf- und abfährt. Ein Flieger erscheint am Himmel. Die Zeiger der Uhren stehen auf 8:15 Uhr. Es ist der 6. August 1945. Dann die Explosion – ein Feuerball – 1 Millionen Grad heiß – die Druckwelle.

Bildschirmfoto 2019-05-24 um 13.07.42
Die Druckwelle zerstört alles, was sich in ihrem Radius befindet. So wie dieses Haus.

Alles brennt und liegt in Schutt und Asche. Das Dreirad liegt auf der Straße. Das Metall hat Blasen geschlagen, so heiß war die Luft, die den Boden erreichte. Der kleine Junge hat nicht überlebt.

So wie er wurden 70.000 Menschen direkt beim Angriff getötet. 70.000 weitere starben bis Ende des Jahres durch die nukleare Strahlung. Rund 140.000 Menschen verloren in Hiroshima ihr Leben. Drei Tage später wurden 74.000 Menschen in Nagasaki getötet. Unvorstellbar schrecklich!


WAS ÜBRIG BLIEB


Das Museum und der dazugehörige Friedenspark, wurde in unmittelbarer Nähe der Stelle errichtet, wo vor 74 Jahren in einer Höhe von 600 m die Bombe detonierte.

Bildschirmfoto 2019-05-24 um 13.16.32.jpeg
Links: Standort des Museums. Rot: Epizentrum der Atombombe. 160 m vom Epizentrum entfernt: der A(tomic) Bombe Dome (Atombombenkuppe)

Als der Feuerball und die Druckwelle durch Hiroshima fegten, blieben erstaunlicherweise die Grundmauern eines Gebäudes weitgehend stehen: Der Hiroshima Prefectural Industrial Promotion Hall (Industrie- und Handelskammer). Alle Menschen im Gebäude und im Umkreis wurden durch die Atombombe sofort getötet. Die Industrie- und Handelskammer brannte lichterloh. Es wird vermutet, dass die dicken Mauer der Promotion Hall nur erhalten blieben, weil es sich beinah direkt unter der Bombe befand, als diese detonierte.

Lange wurde darüber diskutiert, ob die Ruinen der Industrie- und Handelskammer abgerissen werden sollten, zu groß war der Schmerz. Andere hingegen wollten das Gebäude als Mahnmal erhalten.

Bildschirmfoto 2019-05-13 um 22.10.02.jpeg
Wie du siehst, der Atomic Bomb Dome blieb erhalten. Wie betroffen wir sind, sieht man Anke deutlich an. Dieser Bildausschnitt stammt aus unserem WELTREISE VLOG #84, als Anke über die Bedeutung hinter dem Gebäude spricht.

DIE HOFFNUNG AUF EINE WELT OHNE NUKLEARWAFFEN


Betroffen laufen wir nach dem Museumsbesuch durch den Friedenspark, lesen die Innenschriften über die Symbolik und Tragik der dort aufgestellten Monumente durch.

Bildschirmfoto 2019-05-24 um 13.40.17
CENOTAPH FOR ATOMIC BOMB VICTIMS: Im Inneren des Steingewölbes wurden alle Namen der Opfer des Angriffs eingraviert, unabhängig ihrer Nationalität. Jedes Jahr werden neue Namen entdeckt und zur Liste hinzugefügt.
Bildschirmfoto 2019-05-24 um 13.46.15.jpeg
FLAME OF PEACE: Die Flamme wurde am 1. August 1964 in der Hoffnung auf eine Welt ohne Nuklearwaffen entzündet. Die Flamme wird brennen, bis alle Nuklearwaffen abgeschafft wurden.
Bildschirmfoto 2019-05-24 um 13.52.19.jpeg
CHILDRENS PEACE MONUMENT: Dieses Monument wurde in Erinnerung an Sadako Sasaki erbaut, eines der tausenden unschuldigen Kindern, die durch die Atombombe auf Hiroshima getötet wurde. Sadako Sasaki war ein junges Mädchen, das der radioaktiven Strahlung im Alter von zwei Jahren ausgesetzt wurde. Zehn Jahre später starb sie an Leukämie. Sadako faltete während ihrer langen Krankheit Papierkraniche, denn nach einer japanischen Legende hat man einen Wunsch frei, wenn man es schafft 1.000 Kraniche zu falten. Obwohl das Mädchen es schafft 1.300 Papierkraniche zu falten, wurde ihr Wunsch gesund zu werden nicht erfüllt.

Hiroshima. Ein Ort, den wir jedem Japanreisenden ans Herz legen möchten, der bereit ist, sich mit der Geschichte des Landes intensiv auseinander zu setzen.

Eine weitere Empfehlung: Besuche zuerst das Museum, nimm dir die Zeit um so viele Informationen wie möglich in dich aufzusaugen. Wenn du dann durch den Friedenspark läufst und den Atomic Bomb Dome betrachtest, kannst du dann die Bedeutung und Gedanken hinter den Denkmählern besser verstehen. Uns hat unser Besuch in Hiroshima sehr bewegt.

Das sieht man uns im 🎥 WELTREISEVLOG #84: „Die traurige Geschichte Hiroshimas. Geschichte, die bewegt“ auch deutlich an.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s